Kunst aus Leidenschaft

Über mich

Begonnen hatte alles vor ca. 40 Jahren, als ich als Teenie mit dem Aktzeichnen bei namhaften Künstlern mitzeichnen durfte. Meine Berufsausbildung und mein Studium an der FH für angewandte Kunst in Schneeberg/Sachsen (eine Fakultät der heutigen Westsächsischen Hochschule Zwickau) waren ebenfalls künstlerisch ausgerichtet.

Prof. Nikolaus Hipp war es, der mir 2008 Augen und Herz für die gegenstandslose Malerei öffnete. Was für eine Offenbarung! Endlich konnte ich AUS MIR HERAUS malen, konnte Gedanken, Gefühle und innere Bilder intuitiv umsetzen. Das Zitat von Paul Klee »Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar« diente mir stets als Leitspruch. Waren die ersten gegenstandslosen Bilder noch ausschließlich in Öl gemalt, weckte diese Freiheit in der Malerei bald meine Experimentierfreude. Neben Acrylfarben kamen Pigmente, Marmor-u. Gesteinsmehle, Bitumen, Papiere (Collagen) u.a. Material zum Einsatz. Es wurde geschichtet, gekratzt, gespachtelt, aufgestäubt, geklebt, geschüttet, gedruckt, … bis der Ton kam!

So wie das Leben voller Gegensätze ist, brauchte ich zu meiner gegenstandslosen Malerei einen Gegenpol. Alle meine Skulpturen sind realistisch, nur leicht abstrahiert, z.T. auch karikativ überzogen. Es reizt mich, bestimmte Mimik und Gestik mit Ton umzusetzen, Geschichten zu erzählen und eigene Gefühlszustände plastisch darzustellen. Die Ideen dazu liegen förmlich auf der Straße bzw. schreibt das Leben selbst. Meine Art zu modellieren hat auch einen Bezug zu meiner Malerei. So ist der „erste“ Tonauftrag, um den von mir gewünschten Ausdruck darzustellen, wie ein schneller, intuitiver Pinselstrich. Übermäßiges Ausarbeiten oder gar Glätten würde die Spontanität und Leichtigkeit zunichte machen. Mein jahrelanges Akt-u. Porträtzeichen kommt mir bei den Skulpturen zugute. Wie die Entwicklung weiter geht, darauf bin ich selbst gespannt!

Ich hoffe, Sie haben ebenso wie ich Freude an meinen Werken!

Uta Beckert - Vita

1968 geboren in Chemnitz

1986 Berufsausbildungsabschluss als Textilgestalterin

1986-1989 Studium an Fachhochschule für angewandte Kunst, Schneeberg

1989-1995 berufliche Tätigkeit als Grafikerin und Designerin

seit 2007 gegenstandslose Malerei sowie Akt- und Portraitzeichnen, später Skulptur

2011 Stipendium an der Kunstakademie Bad Reichenhall

2012-2013 freie Mitarbeit an Kinder- und Jugendkunstschule Rosenheim

seit 2013 Dozentin – aktuell an verschiedenen Kunstakademien in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Mitglied in den Kunstvereinen Rosenheim und Bad Aibling